In Deutschland sind die Leitstellen (Feuerwehr oder Rettunsdienst) unter der Notrufnummer 112 zu erreichen. Für die Notrufnummer ist keine Vorwahl notwendig.

Die fünf W's helfen, die wichtigsten Informationen weiterzugeben:

Wo ist es passiert?

Zum Auffinden des Notfallortes helfen möglichst genaue Angaben:

In einem Wohnort:

  • Stadt / Gemeinde / Ortsteil
  • Straße, Hausnummer, Betriebsteil
  • Orientierungspunkte (Stockwerk, Eingang, Garagen / Carport, ...

Auf Autobahnen, Landstraßen, ...

  • Autobahn- / Straßennummer
  • Fahrtrichtung (bei getrennten Fahrbahnen wichtig)
  • Streckenkilometer (oder auch markante Punkte)

Was ist passiert?

Beschreiben Sie kurz die Situation (Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen / Erkrankung / Feuer / ...)

Wie viele Verletzte / Erkrankte gibt es?

Die Anzahl der verletzten Personen bestimmt den Umfang und die Art der einzusetzenden Rettungsmittel.

Welche Art von Verletzungen / Erkrankungen liegen vor?

Erkannte Verletzungen oder Auffälligkeiten helfen, die Fachkräfte gezielt einzusetzen.

Warten auf Rückfragen

Der Anruf wird immer von der angerufenen Stelle beendet. Legen Sie nie selbst auf. Erst wenn keine Rückfragen mehr erforderlich sind, beendet die angerufene Stelle das Gespräch.